"Erde"

Eine bayerische Komödie des Lebens in 3 Akten von Karl Schönherr

Es ist die Zeit des Kornschnitts. Hannes, der 36 jährige Sohn kommt gegen den herrischen Alten nicht auf. Er lebt wie ein Knecht, auch wenn die Wirtschafterin und die Magd mit dem Hoferben liebäugeln. Es herrscht eine strenge Hierarchie am Hof, vom herrengläubigen Oberknecht über den gefräßigen Rossknecht bis hinunter zum halbdebilen "Knechtl". Einige wünschen sich sehnlichst das Ableben des Alten.

Ort der Handlung:

Hof des Grutzenbauern
Spielleitung:

Rupert Wagner
Mitwirkende:

Der alte Grutz

Georg Dick sen.
Hannes,
sein Sohn

Peter Westner
Mena,
Wirtschafterin

Karin Piezinger
Vroni,
Magd

Katharina Breitenlechner
Oberknecht

Benno Westner
Roßknecht

Georg Summerer
Der mittlere Knecht

Markus Auer
Der Knechtl

Christoph Koll
Eishofbauer
 
Rupert Wagner
Totenweib

Anna Hausstetter
Totengräber
  
Jakob Limmer
Tischler
   
Jakob Wagner jun.
Bader

Andreas Knoll
MusikTheatermusik unter der Leitung von Hans Osterhammer jun.
sowie Stefan Faltermeier

Souffleuse, Maske

Sofie Auer
BühnenbildJosef Zäch jun.
Simon Gartner jun.
Jakob Wagner jun.
Peter Westner
Sebastian Schmid
Jakob Limmer

TechnikPeter Fortner sen.

s´Gwand

Katharina Breitenlechner